Liebe & Partnerschaft

Wie und wo finde ich den richtigen Partner?

© drubig-photo / fotolia.com

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Partner? Dann befreien Sie sich zuerst von dem Vorurteil, es sei schwierig, Menschen kennenzulernen. Denn es gibt unzählige Möglichkeiten für Begegnungen: ob an der Bushaltestelle, in der U-Bahn, an der Tankstelle, auf dem Rastplatz, beim Einkaufen, am Arbeitsplatz oder bei Freizeitaktivitäten, wie bei Konzerten, in Kneipen oder beim Sport.

Da die Auswahl so groß ist, sollten Sie sich nicht wahllos auf irgendwelche Aktionen stürzen, sondern lieber weiter Ihren Interessen nachgehen und einfach dabei offen für Begegnungen mit anderen Menschen sein. Sie können Ihrem Glück aber auch auf die Sprünge helfen und absichtlich dorthin gehen, wo besonders viele Singles anzutreffen sind.

Wo tummeln sich die Singles?

Single-Börsen im Internet

Nach dem Kennenlernen am Arbeitsplatz und im Freundeskreis, sind Single-Börsen im Internet die drittwichtigste Möglichkeit, einen Partner zu suchen. Rund sieben Millionen Deutsche sind monatlich auf diesen Single-Börsen unterwegs, Schätzungen zufolge haben insgesamt schon sechs Millionen Bundesbürger ihren Partner online gefunden. Die meisten Single-Börsen sind Datenbanken, in die sich Singles mit verschiedenen Angaben wie Geschlecht, Alter, Größe u.ä. eintragen können, um einen Partner zu suchen. Ergänzt werden kann die Eingabe durch mindestens ein Foto. Manche Single-Börsen bieten sogar Persönlichkeitstests an, auf die dann passende Partnervorschläge folgen. Von Plattform zu Plattform variieren die Möglichkeiten, sich darzustellen – zum Teil kostenlos, zum Teil kostenpflichtig. Bei seriösen Anbietern betragen die Preise für ein Monatsabonnement zwischen 5 und 40 Euro. Die Zahlung ist in der Regel per Lastschrift oder Kreditkarte möglich, manchmal auch per Telefonanruf oder SMS. Aber Vorsicht vor Betrügern und Fessel-Verträgen! Jeder, der sich bei einer Single-Börse anmeldet, sollte genau wissen, ob die Gebühren gerechtfertigt sind und wie und wann er sich dauerhaft wieder abmelden kann.

Speed-Dating

Ein Trend aus den USA ist das Speed-Dating, zudem sich mehrere Singles – männliche und weibliche in gleicher Anzahl – treffen, um jemanden kennenzulernen. Dabei sitzt sich immer ein Paar gegenüber und hat sieben Minuten lang Zeit sich auszutauschen. Danach notiert jeder, ob er sein Gegenüber wiedersehen möchte oder nicht. Auf diese Weise lernt man in kurzer Zeit viele Menschen kennen. Angeblich entwickeln sich Sympathie und Antipathie in den ersten drei Sekunden eines Zusammentreffens – die ersten Eindrücke durch die Art der Begrüßung, Fragen und Antworten helfen zusätzlich bei der Meinungsbildung. Speed-Dating-Angebote gibt es in vielen Regionen, vermehrt jedoch in Großstädten.

Vereine

Auch, wenn sie in Zeiten der Internet-Kommunikation ein wenig rückständig wirken, haben Vereine auch heute noch eine wichtige Bedeutung in unserer Gesellschaft und sind über das gesamte Bundesgebiet stark verbreitet. In Vereinen geht es selten rein darum, das Singles auf Singles treffen. Stattdessen stehen das gemeinsame Erleben und das Pflegen von Kontakten verschiedener Art, wie Freundschaften und Bekanntschaften, im Vordergrund. Doch gerade deshalb ermöglichen Vereine das unkomplizierte Kennenlernen und manchmal sogar das Zusammenfinden von Paaren. Denn hier treffen sich Menschen, die dieselben Interessen verfolgen – und diese verbinden ungemein. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Vereinen. Jeder sollte sich also überlegen, welchem Verein er sich anschließen möchte. Es gibt Vereine, die die (Freizeit-)Aktivitäten ihrer Mitglieder fördern, genauso wie Vereine, die ideelle Zwecke (gemeinnützige, philanthropische oder weltanschauliche) verfolgen oder Selbst- und Fremdhilfe-Vereine, die Hilfesuchenden weiterhelfen wollen. Manchmal stehen mehrere Zielsetzungen nebeneinander.

10 Vereinsarten – Sie haben die Wahl:

  • Sportvereine
  • Hobby-Vereine, wie Kleingärtner- und Tierzüchtervereine
  • Traditionsvereine, wie Bürger-, Heimat- und Schützenvereine
  • Musische Vereine, wie Gesangs-, Tanz- und Theatervereine
  • Kulturvereine, wie literarische und historische Vereine sowie Kunstvereine
  • Umwelt- und Naturschutzvereine
  • Karitative und humanitäre Vereine
  • Selbsthilfevereine
  • Weltanschauungsvereine
  • Förder- und Trägervereine, zum Beispiel für Jugendstätten und Kindergärten

Wenn Ihnen keiner der Vereine gefällt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, selbst einen Verein zu gründen. Oder schauen Sie im Internet nach Vereinen! Es gibt Plattformen, auf denen sich Vereine, Verbände und Clubs gesammelt finden lassen, zum Beispiel: Einträge von über 2000 Vereinen unter http://www.vereinsliste.de

Verliebt, verlobt, verheiratet?

Verlieben ist die eine Sache – eine langanhaltende Partnerschaft eine andere. Sind Sie sich im Klaren darüber, welche Art von Bindung Sie sich wünschen? Wer einen Partner für den Rest seines Lebens sucht, stellt höhere Anforderungen an das Zusammensein, als Jemand, der eine kurzzeitige Beziehung eingehen will. Wichtig für ein langes, glückliches Zusammensein sind, neben der Liebe, vor allem die Akzeptanz des Partners mit seinen Stärken und Schwächen, Vertrauen, gute Kommunikation und Konfliktlösungsbereitschaft sowie gemeinsame Interessen und Freunde.
Erhöhen Sie Ihre Chancen, jemanden kennenzulernen

Starttipps:

  • Nutzen Sie möglichst viele Gelegenheiten, um Menschen kennenzulernen – je mehr es sind, desto größer ist die Chance, Jemandem zu begegnen, der zu Ihnen passt.
  • Gehen Sie Ihren Lieblingsbeschäftigungen nach, aber nehmen Sie sich auch neue Aktivitäten vor, bei denen Sie Menschen treffen – natürlich können Sie zum Ausgleich zwischendurch auch gerne mal einen gemütlichen Abend zu Hause verbringen.

Verhaltenstipps Vis-à-Vis:

  • Wählen Sie ein passendes Outfit, in dem Sie sich wohlfühlen.
  • Mit einem freundlichen Gesichtsausdruck geht alles besser.
  • Seien Sie nicht zu übereifrig, aber offen für Gespräche.
  • Trauen Sie sich, auch einmal jemanden anzusprechen – anfängliche Hemmungen sind ganz normal, und wenn Ihr Gegenüber Sie sympathisch findet, wird er trotzdem mit Ihnen reden.

 

0