Lifestyle

Heute wohn ich, morgen streich ich

© auremar / fotolia.com

 

Die eigenen vier Wände. Hier spielt sich das Leben ab, hier ist Privatsphäre – der durch Gesetze gesicherte Schutzraum. Doch so wie die Menschen immer mehr in den verschiedenen sozialen Foren mit ihrem Privatleben blank ziehen, gibt es inzwischen auch einen gesteigerten Drang der virtuellen Welt seine Wohnräume zu präsentieren.

Es geht heutzutage nicht mehr nur um mein Haus, mein Boot und mein Auto, sondern – vorwiegend bei den Frauen – auch um mein Wohnzimmer, mein Schlafzimmer und meinen Flur!

In verschiedenen Wohn-Communitys werden in rauen Mengen semiprofessionelle Fotos der eigenen vier Wände gepostet und fleißig Likes sowie positiv überschwängliche Kommentare der anderen User und Userinnen gesammelt. Viele dieser Nutzer, so scheint zumindest, haben hier offensichtlich mit einem absoluten Luxusproblem zu kämpfen: Langeweile. Denn aus Langeweile wird dann gerne mal die komplette Wohnung umgestaltet und gestrichen. Ob Industrial Chic, Vintage oder Scandinavic Look – es muss ja alles zusammenpassen. Wow, so viel Zeit (und Geld) hätte ich auch gerne!

 

0