Liebe & Partnerschaft

Die perfekte Hochzeit

© IVASHstudio / fotolia.com

 

Viele Paare wagen früher oder später den Schritt vor den Altar  oder zum Standesamt. Die Gründe für die Eheschließung sind so verschieden, wie die Paare selbst. Doch egal, ob es eine kleine Feier im engsten Freundes- und Familienkreis werden soll oder eine feierliche Zeremonie vor großem Publikum – was schön und perfekt ist, das entscheiden nur Sie und Ihr Partner.

Wer sagt, was perfekt ist
Ein schlichtes weißes Kleid, ein blumengesäumter Park, Sonnenschein, eine leichte Brise und nur Sie, Ihr Partner, der Standesbeamte oder der Pfarrer und eine Hand voll Gäste. Wer es ruhig und beschaulich mag, für den kann das die Vorstellung einer perfekten Hochzeit sein. Andere träumen von einer Zeremonie auf dem Schiff oder einer Trauung unter Wasser. Manche Frauen malen sich seit ihrer Kindheit eine Märchenhochzeit aus, die der von Kate und William in nichts nachsteht. Lassen Sie sich von Ihren Träumen nicht vorschnell abbringen, diesen Tag erleben Sie in der Regel nur einmal in Ihrem Leben. Es ist Ihr Tag, Sie definieren was perfekt ist und was nicht.

Entspannt planen – mit  einem Weddingplaner
Sie wollen bei der Organisation Ihrer Traumhochzeit nicht den Überblick verlieren und die vorhochzeitliche Phase entspannt genießen? Dann gönnen Sie sich einen professionellen Hochzeitsplaner. Achten Sie aber darauf, dass Sie sich bei der Zusammenarbeit mit ihrem Weddingplaner wohlfühlen. Sie bezahlen schließlich auch dafür, dass Ihre Träume genauso umgesetzt werden, wie Sie sich das schon immer vorgestellt haben. Geben Sie Ihrem Hochzeitsplaner aber auch die Möglichkeit Vorschläge zu machen und organisatorische oder örtliche Schwierigkeiten anzusprechen. Ein Hochzeitsplaner, der versucht Sie mit aller Kraft umzustimmen und Ihnen eine völlig andere Feier schmackhaft machen will, kann nicht in Ihrem Interesse sein. Erkundigen sich daher besser vorab in Ihrem Freundes und Bekanntenkreis oder recherchieren Sie im Internet.

0